In den vergangenen Tagen und Wochen sind viele Menschen aus der Ukraine im Gersprenztal und in Reichelsheim angekommen.

Unter anderen konnten im Ortsteil Rohrbach 18 Menschen in der Pension „Zum Fürstengrund“ eine Unterkunft finden. Sie wurden von einem Odenwälder Hilfskonvoi von der rumänisch-ukrainischen Grenze in Siret aufgenommen und werden seitdem vom AWO Kreisverband Odenwald e.V. ehrenamtlich unterstützt. Darunter befinden sich auch sechs Kinder und Jugendliche die bereits die Georg-August-Zinn Schule bzw. die Rodensteinschule in Reichelsheim besuchen.

In Reichelsheim und dem Gersprenztal sind darüber hinaus viele weitere Menschen aus der Ukraine angekommen. Sie werden mit großem Engagement von Privatpersonen, Initiativen und Vereinen aufgenommen und begleitet.

Da also für weitere Kinder und Jugendliche der Schulbesuch ansteht, hat die AWO um Spenden für Schulbedarf aufgerufen. Frau Melanie Lauser, vom KSV Reichelsheim e.V. hat daraufhin eine Sammelaktion gestartet und eine Vielzahl an Schulartikeln und Ranzen gespendet bekommen. Viele Mitglieder des KSV und weitere Bürgerinnen und Bürger haben sich bereits daran beteiligt und die Aktion mit Sach- oder Geldspenden unterstützt.

Diese gespendeten Artikel können ab sofort während der Öffnungszeiten des kommunalen Jugendtreffs beim Jugendpfleger André Benke abgeholt werden.

Der KSV Reichelsheim e.V. hat außerdem seine Sportangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus der Ukraine geöffnet und bietet ihnen die beitragsfreie Teilnahme am Vereinssport an.

Im Reichelsheimer Jugendtreff haben die ukrainischen Familien aus der Pension in Rohrbach zudem jeden Montagvormittag die Möglichkeit gemeinsam zu kochen, sodass sie ihren Kindern nach der Schule ein eigenes Mittagessen anbieten können. Diese Möglichkeit steht auch weiteren ukrainischen Familien aus Reichelsheim gerne zur Verfügung. Der Jugendtreff kann somit auch der Begegnung untereinander und dem Knüpfen von Netzwerken dienen.

 

Der Jugendtreff befindet sich in der Bismarckstraße 24 in Reichelsheim. Öffnungszeiten: montags und mittwochs / 15.00 bis 18.00 Uhr.

 

Der Jugendpfleger André Benke ist persönlich wie folgt erreichbar:
Tel. 06164/642990
Mobil: 0170/1098988
Mail:

 

Zurück