In den nächsten Wochen sammelt die Arbeiterwohlfahrt Erbach wieder gebrauchte, aber gut erhaltene Schulranzen. Sie sollen einkommensschwachen Familien, Alleinerziehenden und Flüchtlingen aus der Ukraine mit Schulanfängern zu gute kommen und sie in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten ein wenig entlasten. Verteilt werden sie in der Erbach-Michelstädter Tafel.

Nach zwei Jahren Pandemie bedingter Pause hofft der AWO Ortsverein Erbach auf eine erfolgreiche Sammelaktion!

Die Schulranzen werden nach telefonischer Absprache (06062-2416) entgegen genommen.

Vielen Dank im Voraus an alle Spender!

Zurück